Balkenkreuz
St. Markus Ingolstadt

Konfi3 im Gespräch

In St. Markus findet zur Zeit wieder ein Konfi3 Kurs statt. Hier werden in Kleingruppen Kinder der 3. Klasse auf das Abendmahl vorbereitet. Diese Gruppen werden von Eltern und Gemeindemitgliedern angeleitet. Der MONAT hat mit einer Konfirmandin und einem Vater gesprochen:

Der MONAT: Warum macht ihr bei Konfi3 mit?

David: Weil ich selber was über unseren Glauben lernen möchte, bei meinem Konfirmationsunterricht in den 80er-Jahren haben wir viele Dinge gar nicht so behandelt. Und natürlich möchte ich den Kindern was mitgeben auf Ihrem Weg zum Glauben.

Jana: Ich finde, dass Kirche immer mehr in den Hintergrund tritt und es sollte gefördert werden, dass Kinder wieder mehr über ihre Religion lernen.

Der MONAT: Macht es Euch Spaß?

David: Ja, meine eigene Tochter ist ja auch dabei.

Der MONAT: Was macht Euch am meisten Spaß?

Jana: Zu sehen, wie die Kinder miteinander arbeiten und mitarbeiten.

Der MONAT: Glaubst Du, dass Konfi3 sinnvoll ist?

David: Ja, ich glaube, die Kinder sind in diesem Alter empfänglicher und interessierter.

Jana: Ja, das, was man da lernt, sind die Basics. Wenn man die nicht weiß, ist das ganz schön peinlich. Deswegen finde ich es gut, dass es Konfi3 gibt.

Der MONAT: Was gefällt Dir an St. Markus?

David: Die Kinder- und Jugendarbeit, das andere kann ich nicht beurteilen.

Jana: Jeder geht mit jedem so freundlich um. Das ist so ´ne Kirchenfamilie.

Der MONAT: Würdest Du nächstes Mal nochmal mitmachen?

Jana. Ja!

David: Ja… Beim 2. Mal ist es sicher auch viel einfacher….

Der MONAT: Vielen Dank Euch beiden für euren Einsatz und das Interview.