Balkenkreuz
St. Markus Ingolstadt
Wolfgang Buck live in St. Markus

"Der Ober sticht den Unter, die Verlierer zahl’n des Bier, die einen hab'n die Trümpfe, die anderen die Schmier.". Mit dieser Erkenntnis aus dem Schafkopfen in hinreißende Musik verpackt, eröffnet Wolfgang Buck sein Programm. Mit Geschichten aus dem Leben, kunstvoll in leichtem manchmal auch tiefem Fränkisch erzählt, garniert er den unterhaltsamen Abend. Passend zur kirchlichen Umgebung denkt er musikalisch darüber nach, was den 10 Geboten geschehen wäre, hätte es damals bereits Lobbyisten gegeben. Strophe für Strophe, Gebot für Gebot, verrichten die Lobbyisten ihre Arbeit und verwässern die klaren Worte. Doch Wolfgang Buck führt mit seinem hintergründigen Humor nicht nur durch die große Politik, sondern weiß auch tiefe Blicke in die Seele des Franken zu werfen. Spätestens beim deftig ausgemalten Genuss eines Schäufele mit Kloß in Dunkelbiersoße, läuft allen das Wasser im Mund zusammen und die Menschen südlich der Donau erahnen, was die Welt der Franken im Innersten zusammenhält. Nach mehreren Zugaben endet das gelungene Konzert in der Markuskirche mit lang anhaltendem Applaus.